Mailing Kampagne – „Bitte keine Werbung“

Mailing-Kampagne Hirschgeweih mit Internetadresse
Stufen-Mailing Hirschgeweih mit www.oino.de Emblem
Mailing Kampagne "Nägel mit Köpfen"

In Zeiten von Informationsüberflutung und allgegenwärtiger Werbebotschaften wird es immer schwieriger, zum Konsumenten durchzudringen. Wer heute die Aufmerksamkeit des Verbrauchers gewinnen will, muss neue Wege gehen. Unklar ist nur: Wie außergewöhnlich darf Werbung sein? Wann ist kreative Werbung zu kreativ? Diese Fragen hat sich die Oino Werbeagentur gestellt und kommt zu einem überraschenden Ergebnis: Zu kreativ gibt es nicht!

Beschreibung

Überlegung:
Machen wir eine „nette“ Kampagne, die aller Voraussicht nach untergeht, da sie für eine Werbeagentur zu wenig „anders“ ist, oder riskieren wir etwas, auch wenn der Schuss evtl. nach hinten los gehen kann.

Ziel:
1. Sich kennenlernen. Der Termin verpflichtet allerdings zu nichts. Im besten Fall ist das Wunschunternehmen danach neugierig darauf, wie wir die nächste werbliche Aufgabe gemeinsam lösen würden.
2. Im Gedächtnis sein. Wenn es beim Unternehmen um eine werbliche Herausforderung geht, bei der die Haus-Agentur vielleicht nicht die zündende Idee hat, dann nehmen Sie uns bitte als kreativer Problemlöser unverbindlich mit ins Boot. Wir möchten durch Leistung überzeugen.

Idee:
Hier unsere Eigenwerbung Mailing Kampagne:

1. Mailing: Hirschgeweih mit Etikett (www.oino.de)
2. Mailing: Welshaut mit klarer Formulierung der Absicht
3. Mailing: „Nägel mit Köpfen“ machen
4. Mailing: Weihnachtsmann-Mütze für den Nagelkopf (handmade with love in Nürnberg)

Zielgruppe:
Ausgesuchte Firmen im Raum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach und Forchheim.

Mailing handgefertigt von der Direktmarketing Agentur mit Sitz in Bayern
handgestrickte Mützen für den Weihnachtsmann als Direktmarketing Kampagne

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Mailing Kampagne – „Bitte keine Werbung““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dir auch gefallen …